Sommerakademie

Die Sommerakademie fand unter dem Motto "Ferien mit Spaß und Ratio!" statt.

„In den Kursen haben wir viel gelacht und geredet. Und jeden Tag konnte ich schöne Momente sammeln“, berichtet die 16-jährigen Haydi, aus Syrien. Sie war eine von 50 Stipendiatinnen und Stipendiaten, die an der Sommerakademie der Johannes Stiftung Bistum Mainz teilgenommen haben.

Unter dem Motto „Ferien mit Spaß und Ratio!“ fand in den drei letzten Woche der Sommerferien  die Sommerakademie der Johannes Stiftung Bistum Mainz statt. 50 Stipendiatinnen und Stipendiaten lernten dabei im Jugendhaus Don Bosco in Mainz gemeinsam. Unter anderem wurden Intensivkurse Deutsch, Trainings zur Abiturvorbereitung und Filmworkshops angeboten. Auch ein Freizeitprogramm, ein AG- Angebot und individuelle Beratung standen auf dem Programm. Seit dem Schuljahr 2017/2018 unterstützt die Johannes Stiftung Bistum Mainz zugewanderte junge Menschen mit einem Schülerstipendium.

„Viele junge Menschen sind auf der Suche nach Schutz nach Deutschland gekommen“, sagt Domkapitular Hans-Jürgen Eberhardt, Dezernent, Caritasdirektor, Vorstand Caritasverband für die Diözese Mainz e.V. „Mit dem Stipendienprogramm der Johannes Stiftung Bistum Mainz wollen wir diesen Kindern und Jugendlichen dabei helfen, einen guten Bildungsabschluss zu erreichen.“ Joanna Worytko, Vorstandsmitglied der Johannes Stiftung Bistum Mainz hebt hervor: „Unser Anspruch ist es, nicht nur die fachlichen Kompetenzen unserer Stipendiatinnen und Stipendiaten zu verbessern“. „Unser Bildungsprogramm soll auch das Selbstbewusstsein, die sozialen Kompetenzen und die Kreativität der jungen Menschen fördern. Die Gemeinschaft zählt.“

Die im Mai 2016 gegründete Johannes Stiftung Bistum Mainz setzt ihren Schwerpunkt auf die Förderung der Bildung, Erziehung und Chancengerechtigkeit von Kindern und jungen Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Gebiet des Bistums Mainz. Im Zentrum der Stiftungsarbeit steht das Schülerstipendium, welches Schülerinnen und Schülern Unterstützung bietet, um einen guten Bildungsabschluss zu erreichen und damit den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche und persönliche Zukunft zu legen. Im Herbst 2017 konnten erstmals 55 Stipendien an neu zugewanderte Kinder und Jugendliche vergeben werden.